Rinderherde – 13.04.2011

Glückliche Rinderherde an der Weser in Drakenburg. Der Bulle, die Kühe und die Kälbchen leben Tag und Nacht auf der grünen Wiese und das im Familienverband. Wer einmal auf einem Bauernhof war, wenn die Kälbchen gleich nach der Geburt von der Mutter in den Kälbchenstall kommen und sich dort die Seele aus dem Leib muhen, dem geht bei so einem Anblick das Herz auf...

.

.

.

.

.

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

.

.

.

.

.

.

.

Advertisements

3 Antworten

  1. Da gebe ich dir vollkommen recht – die meisten Leute denken darüber nie nach.
    In letzter Zeit ist die Tierhaltung zur Erzeugung billiger tierischer Lebensmittelerzeugung wirklich so unmenschlich geworden, daß man gar nicht oft genug hervorheben kann, daß es auch anders geht als mit Dunkelhaft und Boxenhaltung.
    Aber viele beklagen sich mitterweile eher darüber, wenn im Fleisch noch Knochen daran erinnern, daß es nicht vom Baum kommt.

    17. April 2011 um 11:41

    • Das erinnert mich an meinen Sohn und meine Tochter. In einem bestimmten Alter sagten sie Beide: „Ich esse keine Tiere!“ und bissen dabei genussvoll in ein Wiener Würstchen. Das empfanden sie nicht so als Fleisch. Ich habe ihnen dann allerdings gesagt, dass Würstchen auch aus Fleisch sind. Es ist schön, wenn man sieht, wie die Tiere auf den Wiesen laufen. Klar werden die Kälbchen, wenn sie groß sind, geschlachtet, aber bis dahin hatten sie wenigstens ein schönes Leben.

      17. April 2011 um 16:33

      • So meine ich das auch – es sind die Umstände, die es ab und zu unappetitlich machen. Wobei man beim Einkaufen ein bißchen darauf achten kann – nicht immer im billigsten Discounter das Fleisch kauft sondern beim kleinen, selbstständigen Schlachter – also: zumindest hier auf dem Land kauft der fast nie aus der Großmast an.

        17. April 2011 um 16:45

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s