Die Schwertlilien an unserem Teich…

Schwertlielienblüte

.

.

.

.

Vor Jahren pflanzten wir eine Schwertlilie am Teich, mittlerweile hat sie sich um den ganzen Teich versät und auch an viele andere mögliche und unmögliche Stellen. Z.B. im Regenwasserablauf auf dem Innenhof.....

.

.

.

.

Ich mag sie einfach...

.

.

,

,

.

Born to be wild...

.

.

Advertisements

10 Antworten

  1. ja, sie sind wunderschön – ich sehe sie bei uns hier herum endlich auch wieder mehr „in freier Wildbahn“ wachsen.

    22. Mai 2011 um 16:22

    • Ja, früher, als ich Kind war, haben wir immer in einem See gebadet. Dort gab es diese ‘Lampenputzer’ und gelbe Schwertlilien. Ich weiß gar nicht, ob es die Blauen auch wild gibt? Später war dann irgendwann nur noch Schilf an dem Teich. Manchmal frage ich mich, ob es daran liegt, dass das Unkrautspritzmittel von den angrenzenden Feldern auch diese Pflanzen vernichtet und sie irgendwann resistent werden und sich wieder neu ansiedeln? Bei Mohn- und Kornblumen kommt mir auch immer dieser Gedanke. Jahrelang gab es nur an Biofeldern Korn- und Mohnblumen und auch so andere Blümchen, die früher in meine Feld- und Wiesensträuße kamen, wuchsen Jahrelang nicht. Jetzt sind sie wieder da…

      23. Mai 2011 um 12:52

      • Es soll wohl blaue, wilde Sumpfiris auch geben, aber die habe ich noch nie außer auf Bildern gesehen > http://www.bayerwaldler.de/kategorie/pflanze/pflanze1011.htm
        Ich glaube auch, daß die 70er und 80er Jahre vieles zerstört hat, was jetzt erst langsam zurückkehrt: hier ist es wieder viel bunter und vielfältiger als damals, als ih weggegangen bin, sogar die Kiebitze sind zurück.

        23. Mai 2011 um 13:35

        • Ich bin mir nicht sicher ob ich sie mal in irgendeinem Garten gesehen habe, oder auch an diesem See… *Grübel* – jetzt sind dort „nur“ die Gelben und an unserem Teich auch.

          Kiebitze kannte ich überhaupt nicht und musste erst nachgucken, als vor ein paar Jahren auf einmal diese merkwürdigen Vögel überall auf den Feldern saßen und rumgepickt haben…

          Schön, wenn sich die Natur so, ich hoffe mal daran liegt es, so erholt. Nur auf Dinos kann ich gut verzichten, zumindest auf die Fleischfresser… …die müssen nicht wieder zurück kommen… :)

          23. Mai 2011 um 17:12

          • stimmt, muß nicht sein.
            Obwohl ich heute Nacht von einem geträumt hatte, der hatte sich wohl verlaufen,^^
            er mochte übrigens kein Halsband tragen – aber auf die Straße sollte er ja auch nicht.
            hihi – echt!

            23. Mai 2011 um 19:14

            • :D ich stell es mir gerade vor: „Nein, es geht ohne Halsband nicht raus, böser Dino, nein, nicht das Halsband fressen, pfui…“ *kicher*

              24. Mai 2011 um 05:29

              • er hat geschnappt!
                aber ich war ihm nicht böse.
                doch, war lustig :D

                p.s.: die haben kein Nackenfell ^^

                24. Mai 2011 um 06:43

                • Ohren an die man schnippen kann haben die ja auch nicht wirklich… …vllt mögen sie kein Wasser? Statt Sprühflasche müsste man dann den Gartenschlauch nehmen, was natürlich im Haus nicht so toll wäre…

                  Wenn man nach so einem Traum aufwacht und ihn noch weiß, dann schmunzelt man darüber noch tagelang^^

                  24. Mai 2011 um 15:31

                  • Wasser hab ich nicht probiert – das Tierchen sah aus wie ein shetlandponygroßes Amphib mit Schildkrötenschnabel :-)

                    24. Mai 2011 um 17:50

                    • Dann hätte Wasser wohl auch nichts genützt… ;)

                      25. Mai 2011 um 05:28

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s