Sonnenfänger

.

.

.

.

.

.

Advertisements

4 Antworten

  1. Schön, wie das Eis als letzte Erinnerung an den viel zu kurzen Winter in der Sonne glitztert und den Blick durch das Loch ins Nichts lenkt. Aus dem dann in Kürze ein wunderbarer Frühling entsteht.
    LG Michel

    19. Februar 2012 um 08:26

    • Schöne Worte zu meinem Bild… …war der Winter viel zu kurz? Mir hat er so gereicht. Ok, ein wenig mehr Schnee hätte es schon sein dürfen, aber man kann nicht alles haben. Ab nächste Woche soll ja nun der Frühling kommen. Meine Hyazinthen meinten ja, sie müssten schon Anfang Januar blühen. Sie sind verfroren. Das haben sie nun davon. Mal sehen, was noch so kommt. Ein bisschen Wärme wäre nicht schlecht… :)

      25. Februar 2012 um 16:16

  2. wunderschön ~ so sanft ~ wie Bernstein

    20. Februar 2012 um 12:45

    • Danke! – Ich habe ein wenig nachgeholfen und das Bild ein ganz klein wenig dunkler gemacht, als es in Wirklichkeit ist. Aber das überhaupt so eine „Form“ entsteht finde ich schon sehr spannend…

      25. Februar 2012 um 16:18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s