Tulpenblüte April 2012

Im letzten Jahr habe ich im Frühjahr ja ein Beet am Stall angelegt. Alle Discounter hatten Tulpen im Angebot die recht günstig waren. Da habe ich dann zugeschlagen und es sogar geschafft, die Tulpenzwiebeln im November vor dem ersten Frost in den Boden zu bringen. Und sie haben es mir gedankt mit wunderbaren Blüten… :)

.

.

.

.

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

.

.

.

.

.

Zum Vergrößern einfach Bilder anklixen!

.

.

Advertisements

11 Antworten

  1. Es ist immer wieder herrlich zu sehen, was für eine Vielfalt an Tulpen es gibt. Schön!

    6. Mai 2012 um 15:50

    • Und es gibt ja noch sooo viel mehr… :) – Danke!

      8. Mai 2012 um 18:50

  2. Wunderbare Kompositionen der Natur, die du herrlich eingefangen hast!
    Herzliche Grüße, Julie

    6. Mai 2012 um 19:10

  3. Diesen halbverblühten Zustand finde ich schön, und solche dunkelvioletten Tulpen auch. Mein Nicht-Breitband-Inzernet braucht bloß so schrecklich lange um deine Bilder zu öffnen…

    6. Mai 2012 um 20:42

    • Ja, ich fand sie auch total schön… :) – ich hoffe, es klappt mit dem Bilder aufmachen wieder besser…

      8. Mai 2012 um 18:53

  4. Herrlich dies Farbpracht..Tulpen liebe ich einfach!
    LG,Laura

    7. Mai 2012 um 13:06

    • Ja, ich habe mich total gefreut, dass fast alle gesetzten Tulpen geblüht haben. Es war vom Gesamtbild auch sehr schön. Jetzt sind sie fast alle verwelkt und ich hoffe, dass sie im nächsten Jahr wieder so schön blühen… :), Liebe Grüße von Rainbow

      8. Mai 2012 um 18:55

  5. Wunderschön, da hast Du mehr Glück gehabt. Ich hatte mir vor zwei Jahren traumhaft schöne und riesengroße Papageientulpen spendiert, schwarze und weiße Blüten, aber leider haben sie kein zweitesmal geblüht, trotz fachgerechter Aufbewahrung im Winter. LG. Ingrid

    15. Mai 2012 um 14:42

    • Danke, aber ob ich Glück habe, weiß ich ja noch nicht, vielleicht kommen sie im nächsten Jahr ja nicht wieder. Das wäre dann Jahr Nummer zwei… …aber schön, dass sie überhaupt geblüht haben. Eine Bekannte hat extra im Fachhandel gekauft, weil sie ein paar Besonderheiten wollte und sie sogar in Pflanzkörben eingepflanzt, damit die Wühlmäuse nicht kommen. Es hat ihr nichts genutzt. Sie hatte von 30 Zwiebeln nur 3 ganz mickerige Tulpenblüten. Ich lasse meine Tulpen im Winter im Boden. Das andere ist mir zu aufwendig, weil ich sie entweder eh im Boden vergessen würde, sie im Stall im Netz lassen würde, so dass sie anfangen würden zu gammeln oder ich sie dann gar nicht mehr einpflanzen würde… …mal sehen, was im nächsten Jahr wieder kommt… :)

      15. Mai 2012 um 19:36

      • Auf Susannes Bauernhof sind die Tulpenzwiebeln sicher seit Jahren in der Erde geblieben, meine waren aber im Balkonkasten … LG. Ingrid

        16. Mai 2012 um 08:05

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s