Traubenkirschen-Gespinstmotte

Im letzten Jahr hatte ich -> hier <- über die Raupen berichtet. Leider hatten die Raupen erst den ganzen Busch kahl gefressen, dann fingen sie an, sich einzuspinnen und dann kamen wohl die Fressfeinde und futterten alle auf. Jedenfalls waren sie plötzlich verschwunden. In diesem Jahr habe ich die Rauben nicht gesehen, dann aber waren auf einmal die kleinen Motten auf meinem Baum vor dem Haus und dann sah ich auch die verpuppten Raupen, die zwischen den Blättern eingesponnen waren.

Fotos by Rainbow (c) vom 07.07.2013 – zu Hause
Advertisements

4 Antworten

  1. Jedes Jahr sieht man sie und in diesem Jahr scheint das besonders stark zu sein.

    LG Mathilda

    6. August 2013 um 16:24

    • Sie haben fast einen ganzes Bäumchen kahl gefressen. Eine Bekannte meinte, ich müsse sie töten. Warum? Ich finde sie schön und es kann doch gar nicht genug davon geben… :D

      7. August 2013 um 10:51

  2. Cruella de Vil wäre sicher begeistert von ihrem Aussehen.

    6. August 2013 um 21:07

    • Hehe, ja, sie sind die Dalmatiner unter den Motten…

      7. August 2013 um 10:50

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s