Regenmacher und Regenbogen…

Der Regenmacher und ein Regenbogenrest...

Einen so schönen Regenbogen habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen. Es war sogar ein doppelter. Beide komplett sichtbar und so strahlend, dass es einem in den Augen weh tat. Ich sah ihn auf dem Weg nach Hause und je dichter ich an mein Haus kam, desto weniger wurde er. Hier gibt es jetzt nur noch den kläglichen Rest vom Doppelregenbogen, da ich meine Kamera nicht dabei hatte, aus dem Grund, dass sie einfach zu schwer und sperrig ist und sie deshalb nicht wirklich in die Handtasche passt. Nun bin ich aber gerüstet. Ich habe eine neue kleine Sony und die ist nun immer mit dabei. Hoffentlich gibt sich irgendwann mal wieder die Gelegenheit, einen sooooo schönen Regenbogen in voller Pracht zu fotografieren…

Foto by Rainbow (c) vom 13.08.2013 – zu Hause

Advertisements

4 Antworten

  1. Das sind wirklich intensive Farben. Sehr schön. Und deine Worte zur Kamera spreche mir aus der Seele. Nachdem ich früher auch mal mit rund 2,5 kg Kameragedöns herumgelaufen bin, was man auf einem einfachen Spaziergang ja niemals täte, oder wenn man nur irgendwo herumbummeln will, geniesse ich die Beweglichkeit und Unkompliziertheit, und den beachtlichen Komfort der neuen Digicam-Generation. Solange man die Bilder nicht auch noch professionell verkaufen kann, lebe ich lieber mit einer nicht zu 100% perfekten Kamera in der Tasche dabei, als mit einer super-duper-Ausstattung im Schrank.

    25. September 2013 um 10:07

    • Uiii 2,5 KILO? So schwer ist mein altes Modell nicht, aber eben halt auch nicht mit dem zwergigen Leichtgewicht, welches ich mir nun vor ein paar Wochen geleistet habe. Die passt zur Not sogar in die Hosentasche und ist ratzfatz zur Hand. Eine wahre Bereicherung. Eben mal mit Lucie raus, oh, was für eine schöne Schnegge. Kamera aus der Handtasche- Knips knips knips und schon vor der Arbeit glücklich. Früher hätte ich dann erst hochgehen müssen und hätte riskiert zu spät zur Arbeit zu kommen, deshalb habe ich es dann nicht gemacht und schon das erste Ärgernis am Morgen gehabt… …es ist ein Stück Freiheit und Lebensqualität, einfach so drauf losknipsen zu können. Jedenfalls empfinde ich es so. Und hätte ich so eine Ausstattung im Schrank und müsste jede Menge Objektive hin und herschrauben, dann müsste ich ja quasi einen Termin mit der Schnecke machen, damit sie noch da ist, wenn ich dann endlich mal… …ne und wir machen das nur zum Spaß und nicht für Geld und da dürfen die Fotos auch ein wenig rauschig sein oder verwackelt oder – sie sind auf alle Fälle persönlich und erzählen eine Geschichte… :)

      25. September 2013 um 15:30

  2. Regenbögen lieb ich auch.
    Wir haben vor 1 Jahr auch so einen beim Spaziergang gesehen, strahlend, ganz groß und teilweise doppelt. Er stand unheimlich lange am Himmel, einfach ein schönes Erlebnis!
    LG, Petra

    25. September 2013 um 10:30

    • Schön, dann habe ich ja noch Hoffnung vielleicht noch einmal so einen vor die Knipse zu bekommen… :) …und ein schönes Erlebnis ist es wirklich, immer wieder.

      Ich habe mich letztens mit einem Mann unterhalten, der im Sommer in Schottland war (mein Traumurlaubsort) und der meinte, so viele Regenbogen wie dort in 2 Wochen hätte er in Deutschland sein ganzes Leben nicht gesehen… …irgendwann fahre ich da wirklich mal hin, auch wenn der Mann nicht will… ;)

      Liebe Grüße,
      Rainbow

      25. September 2013 um 15:32

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s