Beiträge mit Schlagwort “Riesenbovist

Ich weiß, wer die Krater in den Mond gemacht hat… /20.08.2011

Wer erinnert sich noch? Abends am 13.08.2011 war der Mond Kugelrund am Himmel zu sehen. Vollmond. Und dann war er plötzlich verschwunden. Erst wurde er ja bei Puzzle vermutet. War er da nicht in einer Pfütze aufgetaucht? Als ich nun am 20.08.2011 auf meine Wiese ging, da staunte ich nicht schlecht. Da lag der Mond im Gras. Viel kleiner, als ich gedacht hatte, aber so vollkommen schön, mit all seinen Kratern.

.

.

.

.

Aus nächster Nähe betrachtet sahen die Krater aus, als ob sie von einem Tier hineingebissen worden wären. Das brachte mich zu den Fragen - welches Tier und wie schmeckt der Mond?

.

.

.

.

.

Auf einmal raschelte es im Gras, der Mond erbebte und siehe da, die große Mondschnegge knusperte gerade wieder einen neuen Krater in den Mond... :)

.

.

.

.

Nun ist es „nur“ ein Riesenbovist , aber nicht nur Schnecken mögen ihn. Wenn er noch richtig schön weiß ist (auch von Innen) dann kann man ihn in Scheiben schneiden und wie Schnitzel zubereiten. Kartoffeln und Kräuterquark dazu und fertig ist ein perfektes Essen … :)

Advertisements